Die Natürliche Wirtschaftsordnung
im World Wide Web
Start | Inhalt | Einführung | Armut | Ausweg | Aktuell | Aufgelesen | Literatur | Downloads | Initiativen | Termine | Geldanlage | Helfen | Personen | Umfeld | Links | Anmerkungen | Suche | Impressum

Sie möchten helfen?

Ihre Bereitschaft ist erfreulich, Ihr Wunsch verständlich, brauchen wir doch so rasch als möglich eine neue, natürliche und gerechte Wirtschaftsordnung.

Es gibt mehrere Möglichkeiten:

Weitersagen!

Bitte verbreiten Sie die Erkenntnisse weiter, die Sie hier gewonnen haben. Vielfach werden Sie auf Zustimmung, ja Begeisterung stoßen, immer seltener auf Kritik. Unsere Wirtschaft wird immer chaotischer, und es wird immer klarer, dass herkömmliche Rettungsversuche versagen. Angesichts der Finanzkrise kann die Natürliche Wirtschaftsordnung überlebenswichtig werden. Wie lange dauerte es, bis der Zusammenhang zwischen dem lebensgefährlichen Kindbettfieber und dem versäumten Händewaschen der behandelnden Ärzte von diesen akzeptiert wurde! Schließlich setzt sich die Wahrheit doch durch.

Und geben Sie die Internetadresse www.nwo.de weiter, wo Sie können.

Praktische Mitarbeit

Sie können auf Veranstaltungen den Veranstaltern Hilfe anbieten. Nehmen Sie vorher Kontakt mit Ihnen auf. Sie sind sicher hochwillkommen.

Sie können einer unserer Vereinigungen Mitarbeit anbieten. Nehmen Sie direkt Kontakt mit Ihnen auf.

Sie können das Verteilblatt zur Werbung für NWO im WWW herunterladen und verbreiten.

Wenn Sie nicht sicher sind, schreiben Sie mir bitte. Ich beraten Sie gern.

Finanzielle Unterstützung

Finanzielle Unterstützung können Sie den im Sinne der Natürlichen Wirtschaftsordnung arbeitenden Vereinigungen geben. Bitte entnehmen Sie Details wie Spendenkonten deren Internetauftritten.

Sie können auch NWO im WWW selbst finanziell unterstützen. Weil dieser Internetauftritt ab 2007 rein privat finanziert wird, sind Spenden zu seiner Unterhaltung, Pflege und zu seinem Ausbau, aber auch für flankierende Werbung – Banner auf anderen, häufig besuchten WWW-Seiten, Inserate in einschlägigen Zeitschriften usw. – besonders willkommen. Um per PayPal spenden zu können, klicken Sie bitte auf diesen Button:

Sie gelangen auf Seiten von PayPal, von denen aus Sie von Ihrem Bank- oder Kreditkartenkonto spenden können. PayPal berechnet dem Empfänger 1,9 % der Spendensumme zzgl. 0,35 €. Alternativ können Sie per E-Mail ein Spendenkonto erfragen, das wegen Missbrauchsgefahr nicht veröffentlicht wird, bei dem aber nichts von Ihrer Spende abgezogen wird.

Über die genannten geringen, aber vermeidbaren Entgelte hinaus kommt Ihre Spende uneingeschränkt den genannten Zwecken zugute!

Für alle Unterstützung herzlichen Dank!

Nach oben