Die Natürliche Wirtschaftsordnung
im World Wide Web
Start | Inhalt | Neu | Einführung | Armut | Ausweg | Aktuell | Aufgelesen | Literatur | Downloads | Initiativen | Termine | Geldanlage | Helfen | Personen | Umfeld | Links | Anmerkungen | Suche | Impressum

Impressum und mehr

Vom DRITTEN WEG über die HUMANWIRTSCHAFT (jetzt HUMANE WIRTSCHAFT) zur Privatinitiative

1994 wurde die erste Präsentation der Natürlichen Wirtschaftsordnung im damals neuen Medium Bildschirmtext unter der Kennung *NWO# veröffentlicht. 1996 wurde der Inhalt, wesentlich erweitert, ebenfalls als erste Präsentation der Natürlichen Wirtschaftsordnung in das Internet übernommen, das noch in den Kinderschuhen steckte.

Ein wesentliches Anliegen neben der Verbreitung von Kenntnissen über die Natürliche Wirtschaftsordnung war es, ein gemeinsames Dach für die verschiedenen Organisationen und Vereinigungen mit dem gemeinsamen Ziel einer sozial gerechten Wirtschaftsordnung zu schaffen. Das misslang leider. Im ersten Jahr beteiligten sich die Zeitschrift DER DRITTE WEG und die Initiative für natürliche Wirtschaftsordnung (INWO), ab dem zweiten Jahr nur noch erstere, diese jedoch sehr engagiert, so dass NWO im WWW offizieller Internetauftritt des DRITTEN WEG wurde.

2001 wurde DER DRITTE WEG umbenannt in HUMANWIRTSCHAFT (2009 in HUMANE WIRTSCHAFT). Die Zeitschrift hat einen eigenen Internetauftritt unter anderer Regie herausgegeben. Damit war das Ende der Kooperation absehbar. Die HUMANWIRTSCHAFT hat die Kosten von NWO im WWW weitgehend getragen; im Gegenzug wurden über NWO im WWW zahlreiche Probehefte, aber auch Abonnements und Bücher bestellt. Diese Bestellungen gingen – bei konstanten Abrufzahlen von NWO im WWW – nun sukzessive zurück und waren zum Schluss nicht mehr nennenswert. Weil ich keine Gegenleistung mehr erbringen konnte, habe ich die Beendigung der Zusammenarbeit vorgeschlagen, was in gutem Einvernehmen auch beschlossen wurde.

Wilhelm Schmülling, Redakteur des DRITTEN WEG und mit der Herausgabe der HUMANWIRTSCHAFT Bevollmächtigter, danke ich sehr herzlich für eine viele Jahre währende, ausgezeichnete Zusammenarbeit, aus der sich – obwohl wir uns erst 2008 erstmals persönlich sahen – eine enge Freundschaft entwickelte, und diese wird bleiben.

Anselm Rapp


Impressum gem. § 5 TMG:

www.nwo.deDie Natürliche Wirtschaftsordnung im World Wide Web (NWO im WWW)

Dies ist ein privater Internetauftritt ohne jegliche Gewinnabsichten.

Herausgeber und inhaltlich Verantwortlicher:
Anselm Rapp, Geigenbergerstr. 13, 81477 München
Tel. 089/798849, Fax 089/792365, E-Mail Anselm.Rapp@anjora.de

Bis Ende 2006 Mitherausgeber und mitverantwortlich:
Wilhelm Schmülling, Erftstr. 57, 45219 Essen
Tel. 02054/81642, Fax 02054/84955, E-Mail w.schm@t-online.de

E-Mail Webmaster: webmaster@nwo.de

Wichtige Sicherheitshinweise (neues Fenster)


Den obligatorischen Haftungsausschluss (übernommen von www.disclaimer.de) finden Sie hier:

Haftungsausschluss


Copyright

NWO im WWW unterliegt dem uneingeschränkten Copyright des Herausgebers (siehe auch Haftungsausschluss Punkt 3). Übernahme von Inhalten nur mit schriftlicher Genehmigung des Webmasters und nur mit Quellenangabe.

Domainweiterleitungen (Erläuterung siehe Wikipedia) sind unerwünscht und untersagt.


Bildquellenangabe

Die Fotos auf der Startseite sind der dankenswerterweise von Microsoft kostenlos zur Verfügung gestellten ClipArt und Medien-Homepage entnommen.


Abkürzung NWO

Die Abkürzung NWO wird auch anderweitig verwendet. In diesem Internetauftritt ist ausschließlich die Natürliche Wirtschaftsordnung nach Silvio Gesell gemeint, welche dieser in seinen Gesammelten Werken selbst verwendet (gemäß Recherche weit über 200 Mal, erstmalig 1916). Mit anderen Anwendern der Abkürzung besteht keine Kooperation.


W3C Markup Validation

Dieser Internetauftritt wurde – und wird bei Änderungen laufend – mit dem W3C Markup Validator überprüft (HTML und CSS). Hier die Liste des jeweils letzten Zertifizierungsdatums. Sollten Sie Fehler feststellen, melden Sie sie bitte dem Webmaster.

Valid XHTML 1.0 Transitional Valid CSS!


NWO im WWW: Bunt statt braun
Nach oben